Suche:     Erweiterte Suche

Wiesn oder nicht Wiesn? Wir überlassen die Meinungsbildung nicht dem Whistleblower.

Artikel-ID: 145
Zuletzt aktualisiert: 18 Jul. 2012
Revision: 8
Veröffentlicht: 29 Jun. 2012
von Negele R.
Aktualisiert: 18 Jul. 2012
von Negele R.

Die Mitarbeitenden der Jugendhilfe Oberbayern in der Region München organisieren ihren jährlichen Betiebsausflug wiederkehrend als Besuch der Münchner Wiesn. Im Rahmen der rechlichen und betrieblichen Vorgaben werden hier für jede/n Mitarbeitenden bis zu 30,00 Euro vom Arbeitgeber getragen.

Erstmalig im vergangenen Jahr wurde ein anonymer Brief an die Bezirksverwaltung Oberbayern gesandt, in dem diese Praxis angeprangert wird. Der Brief war auf offiziellem Briefkopf der Jugendhilfe Oberbayern verfasst und als Einladung zu einem kostenfreien Wiesnbesuch für alle Mitarbeitenden des Bezirks von Oberbayern formuliert. Form und Duktus des Schreibens waren stark diffamierend und sichtlich darauf gerichtet, dem Träger Schaden zuzufügen. Mit Datum vom 11.06.2012 ist erneut ein anonymes Schreiben an den Bezirkstagspräsidenten und den Präsidenten des Diakonischen Werkes Bayern gesandt worden (siehe Anhang).

Wir wollen dem Whistleblower nicht alleine die Meinungsbildung überlassen. Wir wissen sehr wohl, dass auch rechtlich einwandfreies Handeln teilweise einen falschen Eindruck erwecken kann. Mehrheitlich haben die Mitarbeitenden aus der Region München sich für einen Betriebsausflug auf die Wiesn entschieden. Das Diakonische Werk Rosenheim ist für seine Transparenz bekannt und will die aufgeworfene Frage an alle Mitarbeitenden und an unserer Organisation Interessierte weiterreichen. Wir haben eine Kurzumfrage eingerichtet, in der drei Fragen - ebenfalls anonym - beantwortet werden können.

Mit Klick hier zur Umfrage!

Wir werden das Ergebnis der Umfrage Mitte Juli in wissen.dwro.de veröffentlichen.

Angehängte Dateien
file a_bf.pdf (326 kb)

Lesen Sie auch
document Auswertung der Umfrage: Wiesn oder nicht Wiesn?

Zurück   Weiter
Organisationsentwicklung in der Jugendhilfe Oberbayern     Assoziationen